Technische Ausbildung auf Top-Niveau

12. Dezember 2022
top.tirol Redaktion
Plansee

Mit den beiden starken Metallen Molybdän und Wolfram macht die Plansee Group die Welt sicherer und lebenswerter. Stark ist auch die Ausbildung in sechs technischen Berufen am neuen Ausbildungszentrum in Reutte.

Angefangen hat die Geschichte der Plansee Group vor mehr als 100 Jahren. Damals wurde mit Wolfram-Draht für Glühbirnen Licht in jeden Haushalt gebracht. Heute sind Wolfram und Molybdän in vielen Hightech-Geräten zu finden, zum Beispiel im Mobiltelefon, in Computertomografen und Werkzeugmaschinen – die Welt steckt voller Plansee! Das privat geführte Unternehmen beliefert eine Vielzahl von Branchen wie die Unterhaltungselektronik, die Beschichtungs- und Medizintechnik sowie die Halbleiterindustrie. Auch die Automobilindustrie, die Luft- und Raumfahrt, der Maschinenbau und die Bauindustrie setzen auf die Kompetenz und Werkstofflösungen der beiden Unternehmensbereiche Plansee Hochleistungswerkstoffe und Ceratizit.

Fachkräfte ausbilden und gemeinsam Zukunft gestalten Die interne Aus- und Weiterbildung ist eine wichtige Säule innerhalb der Plansee-Unternehmenskultur. Das neue Ausbildungszentrum mit insgesamt 3.000 m2 Ausbildungswerkstatt wurde letztes Jahr in Reutte eröffnet und gilt heute als das größte in der Region. Hier wird ein ganzheitlicher Ansatz verfolgt, bei dem der Lehrling im Mittelpunkt steht. Das 12 köpfige Ausbildungsteam sorgt unter anderem für einen behutsamen Übergang von der Schulbank ins Arbeitsleben. Das Lernen in großzügig gestalteten Unterrichtsräumen wird mit vielen zusätzlichen Angeboten, die weit über den klassischen Theorieunterricht hinausgehen, gefördert. Dorthin können sich die jungen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nach der praktischen Arbeit zurückziehen. Während der gesamten Lehrzeit steht jedem ein Ausbilder oder eine Ausbilderin für die fachliche, soziale und kulturelle Integration in die Plansee-Welt zur Seite.

Die Wirtschaftskammer und die Arbeiterkammer des Landes Tirol hat der Plansee Group erneut das Prädikat Ausgezeichneter Tiroler Lehrlingsbetrieb verliehen.

Leidenschaft für die Pulvermetallurgie

Ihrer Zeit immer einen Schritt voraus sein, als Unternehmen niemals stillstehen – das zeichnet die Plansee Group aus. Mitarbeitende können sich hier weiterentwickeln und ihren Fußabdruck hinterlassen, in der Produktion und in werkseigenen Laboratorien. Für Hightech-Produkte werden neue Werkstoffe und Bauteile entwickelt, ihre Herstellungsverfahren und Anwendungsbereiche geprüft und kontinuierlich optimiert.

Technik und Wissenschaft arbeiten hier Hand in Hand zusammen. Technikbegeisterte mit Lust auf eine Ausbildung in einem zukunftssicheren technologiegetriebenen Unternehmen können bei der Plansee Group zwischen sechs technischen Lehrberufen wählen. Das Ausbildungszentrum bildet in Metalltechnik mit dem Hauptmodul Zerspanungstechnik und mit dem Hauptmodul Maschinenbautechnik aus sowie in Prozesstechnik, Werkstofftechnik, Elektrotechnik und Labortechnik. Die Ausbildungszeiten variieren zwischen drei Jahre für Werkstofftechnik über dreieinhalb Jahre bis hin zu vier Jahre für Elektrotechnik.

Attraktiver Arbeitgeber und verlässlicher Karrierepartner

Wer nach erfolgreicher Ausbildung weiterhin für die Pulvermetallurgie mit den beiden starken Werkstoffen Molybdän und Wolfram brennt, findet in dem internationalen Unternehmen viele Perspektiven. Die meisten Lehrlinge bleiben über die Ausbildung hinaus bei der Plansee Group. Sie schätzen ihre sicheren Arbeitsplätze mit einer leistungs- und ergebnisbezogenen Vergütung und eine offene, wertschätzende Unternehmenskultur. Weitere Pluspunkte sind verschiedene Angebote für Weiterbildungsmaßnahmen – das sind beste Voraussetzungen für die nächsten Karriereschritte.

  • Plansee2

    In der Plansee-Berufsausbildung sind über 40 % der Lehrlinge weiblich – Tendenz steigend.

Ausbildungszentrum: Platz für bis zu 240 Lehrlinge im hochmodernen Ausbildungszentrum mit werkseigener Fachberufsschule in Reutte.

Beitrag teilen:

Werbung