matomo - MPreis erhöht Lehrlingseinkommen

MPreis erhöht Lehrlingseinkommen

09. Januar 2024
Sarah Daum
MPreis

Um Auszubildende angemessen zu würdigen, setzt der Lebensmitteleinzelhändler MPreis an verschiedenen Maßnahmen an: Lehrlinge profitieren traditionell von zahlreichen Vergünstigungen und seit 2024 auch von einer gesteigerten finanziellen Entlohnung. Als Familienunternehmen ist MPreis mit rund 180 Lehrlingen in zehn verschiedenen Lehrberufen einer der bedeutendsten Ausbildungsbetriebe in Tirol.

Berufliche Benefits

Die Ausbildung von Lehrlingen genießt bei MPreis einen hohen Stellenwert. Die Tätigkeiten der Lehrlinge werden seit Jänner 2024 durch eine gesteigerte Lehrlingsvergütung honoriert: Die Entlohnung beträgt im ersten Lehrjahr 1.200 Euro, im zweiten Lehrjahr 1.300 Euro und im dritten Lehrjahr 1.700 Euro brutto, womit die MPreis-Lehrlingsvergütungen zu den höchsten in Tirol gehören. Seit September des vergangenen Jahres profitieren Lehrlinge außerdem von einem Mobilitäts-Benefit: MPreis unterstützt sie mit einem Führerscheinzuschuss in Höhe von 500 Euro. Zusätzlich zu diesen Leistungen bietet MPreis Lehrlingsevents sowie die Möglichkeit eines Auslandspraktikums an, um die Vorzüge einer Lehre bei MPreis zu ergänzen. Zudem wird allen Unternehmensangehörigen einen Preisnachlass von 10 % auf ihre Einkäufe im Unternehmen gewährt. „Unser Ziel bei MPreis ist die Steigerung der Attraktivität als Arbeitgeber. Diese Arbeitgeber-Qualität nimmt bei der Lehrlingsausbildung ihren Anfang – die ansprechende Gestaltung der Lehre bei MPreis hat bei uns einen sehr hohen Stellenwert und dafür investieren wir viel Zeit und Kapital. Was auch fruchtet: Viele heutige Führungskräfte bei MPreis haben ihre Karriere als Lehrling begonnen“, so Verena Gredler, Multi-Ressortleiterin für Human Resources, Finanzen sowie Strategie & Projekte.

Einsatz wird belohnt

Die Wertigkeit des Engagements im Bereich der Lehrlingsausbildung wurde auch durch die Abschlussfeier der TyrolSkills 2023 verdeutlicht, einem Lehrlingswettbewerb initiiert von der Wirtschaftskammer Tirol, bei welcher 139 Lehrlinge aus Innsbruck und Innsbruck Land für ihre herausragenden Leistungen geehrt wurden. Unter den Ausgezeichneten befanden sich vier Auszubildende von MPreis: Maximilian Praxmarer erhielt das goldene Leistungsabzeichen für Bürokaufleute, Vanessa Hundertpfund erhielt das goldene Leistungsabzeichen als Einzelhandelskauffrau. Maximilian Hörtnagl wurde 2. Landessieger im Bäckerhandwerk, und Laura Pichler konnte das Silberne Leistungsabzeichen als Bürokauffrau entgegennehmen.

Fortbildung auch für Ausbildende

Um bei der Lehrlingsausbildung immer am Puls der Zeit zu sein, etablierte MPreis 2023 eine interne „Ausbilder-Schmiede“. Ziel des innovativen Programms ist es, dessen 14 AbsolventInnen dazu zu befähigen, mithilfe des erworbenen Fachwissens eine erstklassige, interne Lehrlingsausbildung anzubieten. Von Oktober 2023 bis November 2024 werden die MPreis-AusbilderInnen zum Beispiel in Themen wie dem Umgang mit Jugendlichen mit psychischen Auffälligkeiten, der effektiven Kommunikation mit Jugendlichen, Zeit- und Zielmanagement sowie dem Einsatz von Humor in der Lehrlingsausbildung geschult.

MPreis erhöht Lehrlingseinkommen
mpreis-startet-mit-erhohtem-lehrlingseinkommen-ins-neue-jahr_fn_p15620 - MPreis erhöht Lehrlingseinkommen
Mit ca. 180 Lehrlingen in zehn verschiedenen Lehrberufen ist das Familienunternehmen MPreis einer der wichtigsten Lehrbetriebe in Tirol.

Beitrag teilen:

Werbung