KunststoffverfahrenstechnikerIn

Berufsfeld: Chemie/Kunststoff

Ausbildungsdauer:

3 Jahre

Einstiegsgehalt

1.550 €

nach der Ausbildung
kunstofftechniker_4 - KunststoffverfahrenstechnikerInAMS/Berufslexikon

Lehrlingsentschädigung

1. Lehrjahr: € 724,–bis€ 1.043,– (brutto)
2. Lehrjahr: € 983,–bis€ 1.303,– (brutto)
3. Lehrjahr: € 1.167,–bis€ 1.564,– (brutto)

KunststoffverfahrenstechnikerInnen (Fachkräfte im Beruf Kunststoffverfahrenstechnik) stellen Kunststoffartikel und Kunststoffhalberzeugnisse her. Dazu zählen z. B. Haushalts- und Küchengeräte, Dosen, Deckel, Gehäuse, aber auch Rohre, Folien, Verpackungen, Fahr- und Flugzeugteile und andere Kunststoffteile für diverse Bauzwecke. Sie vermischen dazu Rohmaterialien nach vorgegebenen  Rezepturen in Knet- und Walzmaschinen und stellen mit unterschiedlichen Verfahren (z. B. Spritzguss, Extrusion) die Kunststoffe her. Dabei bedienen sie meist computergesteuerte Maschinen und bearbeiten die fertigen Kunststofferzeugnisse aber auch durch Sägen, Bohren, Schneiden, Kleben, Löten oder Härten.

KunststoffverfahrenstechnikerInnen arbeiten in Betrieben der Kunststoffverarbeitung in Werkstätten und Werkhallen mit BerufskollegInnen und verschiedenen Fach- und Hilfskräften zusammen.

WICHTIGE AUSBILDUNGSINHALTE:

  • Auftragsunterlagen und technische Zeichnungen lesen und anwenden
  • Ausgangs- und Hilfsstoffe (Granulate, Pulver, Pasten, Weichmacher, Stabilisatoren etc.) auswählen, prüfen und aufbereiten
  • Temperaturprofile erstellen und interpretieren
  • Produkte aus Kunststoffen nach branchenüblichen Verarbeitungsmethoden herstellen
  • computergesteuerte Produktionsmaschinen einrichten, in Betrieb nehmen und Produktionsprozesse überwachen
  • Oberflächen der Kunststofferzeugnisse veredeln, z. B. durch Polieren, Gravieren, Metallisieren, Bedrucken etc.
  • Rest- und Abfallprodukte fachgerecht aufbereiten und zu neuen Kunststoffprodukten verwerten (recyceln)
  • Qualitätskontrollen mit unterschiedlichen Mess- und Prüfmitteln durchführen
  • Mängel und Fehler erkennen und beheben
zurück