FacharbeiterIn ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement

Berufsfeld: Landwirtschaftliche Facharbeit

Ausbildungsdauer:

3 Jahre

Einstiegsgehalt

ab 1.420 €

nach der Ausbildung
Facharbeiter_in_laendliches_Betriebs-Haushaltsmanagement_791241262 Lehrberuf© Caftor/shutterstock.com

Lehrlingsentschädigung

1. Lehrjahr: € 644,–bis€ 915,– (brutto)
2. Lehrjahr: € 828,–bis€ 1.003,– (brutto)
3. Lehrjahr: € 1.104,–bis€ 1.142,– (brutto)

FacharbeiterInnen des ländlichen Betriebs- und Haushaltsmanagements reinigen und pflegen Wohnräume, Wäsche und Hausrat, bereiten Mahlzeiten zu und sorgen für die Einlagerung von selbstgemachten Nahrungsmitteln wie Brot, Speck, Würste, Käse, Butter, Marmeladen oder Kompotte. Weiters sind sie für die Pflege des Hausgartens und für die Versorgung von Haus- und Nutztieren verantwortlich. FacharbeiterInnen des ländlichen Betriebs- und Haushaltsmanagements sind als Beschäftigte oder als mithelfende Familienangehörige in landwirtschaftlichen Betrieben oder Schulen tätig.

WICHTIGE AUSBILDUNGSINHALTE:

  • Wohnräume, Hausrat, Wäsche und Bekleidung reinigen und pflegen
  • landwirtschaftliche Produkte bevorraten, lagern und weiter verarbeiten (z. B. Obst konservieren, Milchprodukte, Wurst und Fleischwaren, Brote erzeugen)
  • Haus- und Nutztiere füttern, tränken, melken, die Ställe reinigen
  • landwirtschaftliche Produkte verkaufen (ab Hof oder auf Bauernmärkten)
  • Urlaubsgäste betreuen (z. B. Urlaub am Bauernhof)
zurück